Das Antischwerkraft-Laufband ist der neue Therapiestandard in Rehabilitation und Training
Die von der NASA entwickelte Differenzluftdruck-Technologie wurde von AlterG speziell für die Bereiche medizinische Rehabilitation, Fitness und Leistungssport weiterentwickelt. Durch die Möglichkeit der präzisen partiellen Gewichtsentlastung um bis zu 80% des eigentlichen Körpergewichts kann das AlterG die Belastung beim Gehen und Laufen stark reduzieren.

AlterG im Sport
Für die besten Athleten der Welt und Sportvereine ist das Antischwerkraft-Laufband ein wesentlicher Bestandteil des Konditions-und Rehabilitationsprogramms: Stärkt und verbessert die Muskelkoordination, wodurch Gelenke geschützt werden. Fördert die volle Beweglichkeit bei minimaler Belastung. Ermöglicht verletzten Sportlern den maximalen Erhalt ihrer Fitness während der Erholungs-/Regenerationsphase. Befähigt den Athleten durch die Möglichkeit der stufenweisen Verringerung des Körpergewichtes länger zu trainieren, schneller zu laufen und ein höhere Leistungen zu erzielen. Als hochwirksames Trainingsgerät findet das AlterG sowohl im Breitensport als auch im Leistungssport seine Anwendung.

AlterG in der orthopädischen und neurologischen Rehabilitation
Das AlterG wird von führenden Kliniken, physiotherapeutischen Einrichtungen und Sportvereinen eingesetzt. beschleunigter Rehabilitation nach Eingriffen an den unteren Extremitäten funktionellem Training bei Verletzung Kraft- und Konditionstraining mit reduzierter Belastung verbesserter Gelenkbeweglichkeit bei Arthrose und Osteoporose Gangschulung für neurologische Patienten Gewichtsregulierung und –reduktion (Übergewicht/ Adipositas) Kraft- und Konditionstraining bei älteren Patienten

Vakuumtherapie
Das VACUMED®-Gerät basiert auf Erkenntnissen aus der bemannten Raumfahrt. Schwerelosigkeit bedeutet fehlende Erdanziehungskraft und führt bei den Astronauten zu orthostatischen Komplikationen, die bemannte Weltraumfahrt unmöglich machen würde. Die Lösung dieses Problems wurde in den sechziger Jahren am Institut für Weltraummedizin der Deutschen Luft- und Raumfahrtgesellschaft (DLR) in Köln entwickelt. Das Resultat ist das so genannte LBNPD (Lower Body Negative Pressure Device). Das physiologische Prinzip ist das Beaufschlagen der unteren Körperhälfte mit permanenten Unterdruck. Das führt zu einer gewünschten Kapillardilatation und beugt so den orthostatischen Komplikationen vor.

Sportmedizinischer Einsatz / Reha / Physiotherapie / Krankengymnastik:
-Schnellere Regeneration der Athleten im Leistungssport
-Rehabilitation und schnellere Heilung nach Mikroverletzungen in den unteren Extremitäten
-Leistungssteigerung und höhere Belastbarkeit im Hochleistungssport
- Beschleunigung von Rehabilitations-Maßnahmen
- Regenerationsbeschleunigung Gefäßtraining und Gehtraining
- Prävention von Bein- und Gefäßleiden
- Lymphdrainage
- Regeneration
- Heilungsförderung